Firmenprofil
Thermometer
Druck
Differenzdruck

Industriefilter
Feuchte
Gaswarngeräte
Füllstand Flüssigkeiten

Füllstand Schüttgüter
Wägetechnik
Druckluftverbrauchsmessung
Durchfluss mit deltaflow
Durchfluss mit deltafit
Durchfluss mit deltawave
Durchfluss mit Ultraschall
Durchfluss Druckluft
Durchfluss Flüssigkeit teilgefüllt
Impressum
AGB
HomeHome

deltaflow und deltaflowC
deltaflow -
Staudrucksonde für Durchflussmessung

Präzisions-Durchflussmesssystem für Dampf, Gas und Flüssigkeiten in Rohrleitungen


Vorteile der deltaflow gegenüber Blenden Venturis und Düsen nach ISO 5167 bzw DIN 1952

  • Geringerer Druckverlust dadurch geringere Energieverluste
  • Einfacherer Einbau, kein Trennen der Rohrleitung notwendig
  • Geringeres Gewicht bei großen Durchmessern
  • Sehr hohe Genauigkeit (deltaflow ab ca. 0,4%)
  • Sehr hohe Messdynamik, je nach Anwendnung bis 1:30
  • Höhere Unempfindlichkeit gegen Verschmutzung oder “absaufen”
  • Geringe Anschaffungskosten auch bei großen Durchmessern
  • keine Änderung der K-Werte durch Abrassion am Primärelement

Die Durchflusserfassung erfolgt mit der deltaflow nach den selben Grundlagen wie bei den klassischen Primärelementen, die Einbindung in Messwertrechner oder in PLS funktioniert also problemlos.

Überblick über die wichtigsten Daten

Medien

  • Gas, Dampf
  • Flüssigkeiten

Rohrleitungs-/Kanaldurchmesser

  • 0...20 mm deltaflow DF8
  • 20...100mm deltaflow DF12
  • 65...3000mm deltaflow DF25
  • 500...15000mm deltaflow DF50

Prozessbedingungen

  • – 250 bis zu 1.240 °C
  • 0..800 bar
  • Ultrareine bis stark verschmutze, aggressive Medien
  • Eexia

Prüfungen/Zulassungen (Auszug)

  • Abgasmessungen 13. und 17. BImSchV für feuchte, kondensierende, verschmutzte, aggressive Rauchgase (auf Anfrage)
  • Baumusterprüfung nach Druckgeräterichtline z.B. für Hochdruckdampf und Speisewasser im Dampfkesselbereich, PED 23/97/EC, PED 23/97/EU, TRD
  • PtB-überprüfte Genauigkeit von deutlich besser 1% vom Meßwert
  • Fertigung nach DIN EN ISO 9000:2001



flowcom -

Der flowcom kompensiert den in Abhängigkeit von Druck und Temperatur entstehenden Fehler von Durchflußmessern und errechnet Massen- und Normvolumenströme von Gas, Dampf und Flüssigkeiten für bis zu zwei Meßstellen. Bei Wärme- und Kälteträgermedien wird zudem Leistung und Wärmemenge errechnet.

Der flowcom kann bei Zweikanalausführung zwischen Vor- und Rücklauf bilanzieren. Besondere Stärken des flowcom: Er rechnet nicht nach fehlerhaften Gleichungen, sondern hat die Dichten und Enthalpien von gängigen Medien fest als fehlerfreie Tabellen gespeichert. Der flowcom ist voll unter Windows parametrierbar.

Für Wasser und Dampf errechnet der flowcom die Zustandsdaten nach der international gültigen IAPWS. Bei Erdgas findet die GERG88 Anwendung.

Der flowcom ist TÜV-geprüft und zugelassen als Abgasmengenrechner nach 13. u. 17. BImSchV.

Gespeicherte Medien

  • Luft, Stickstoff, Kohlendioxid, Methan, Sauerstoff, Wasserstoff, Dampf, Wasser aus fest gespeicherten Tabellen
  • Erdgas nach GERG 88 (PtB, DVGW…)
  • Allgemein Gase mit frei editierbaren Kompressibilitätstabellen
  • Allgemeine Gase nach Boyle Mariotte
  • Wärme- und Kälteträgermedien

    Prozessbedingungen

  • Medien: Der technisch Interessierende Bereich ist abgedeckt
  • Hardware -40..50°C, optional -40..65°C, nicht kondensierend, IP 50, Schalttafeleinbau, optional IP65

    Prüfungen/Zulassungen

  • Meßwertrechner nach 13. und 17. BImSchV
  • Prüfung nach CE
  • Fertigung nach EN ISO 9000

Datenblatt flowcom


deltaflowC -
kompakter Gas- und Luftmassensensor


Die deltaflowC misst den Massenstrom von Gasen in Rohrleitungen und Kanälen. deltaflowC arbeitet dabei basierend auf dem hoch genauen Differenzdruckverfahren und enthält integrierte Sensoren für Differenzdruck, statischen Druck und Temperatur. Ein integrierter Microcontroller verrechnet die Werte zu einem Massenstrom und stellt dem Benutzer das Massenstromsignal sowie zusätzlich Druck- oder Temperatursignal zur Verfügung.

Vorteile

deltaflowC kompensiert die Einflüsse von Druck und Temperatur auf die Durchflussmessung und stellt dem Benutzer den kompensierten Massenstrom zur Verfügung. Im Vergleich zu anderen Messverfahren wie z.B. Thermoanemometern zeichnet sich die deltaflowC besonders durch Unempfindlichkeit gegenüber Kondensaten und Schmutzablagerungen aus. Dadurch, und durch die Microcontroller-gesteuerte automatische Nullpunktkorrektur arbeitet die deltaflowC praktisch wartungs- und driftfrei und kann für große Durchfluss- Temperatur- und Druckbereiche eingesetzt werden. Darüber hinaus passt die deltaflow mit nur einer Einbaulänge für nahezu alle Rohrleitungen bzw. Kanäle („one size fits all technology“). Dadurch ist die deltaflowC innerhalb kurzer Zeit lieferbereit und eignet sich kundenseitig auch bestens für die Lagerhaltung.

deltaflowC
Produktinformation



Parametrier-Software
deltaflowC-
Designer (.zip 50 MB)

Ideal für OEMs und private-label Kunden

Dank Lagerfähigkeit, Einfachheit und Standardisierung eignet sich die deltaflowC besonders auch für OEM und private-label Kunden. Technische Anpassungen wie etwa Bussysteme sind auf Anfrage genauso möglich wie individuelle Logistikkonzepte.

Typische Einsatzgebiete
  • Druckluft
  • HKL-Anwendungen (Heizung, Klima, Lüftung)
  • Kompressorsteuerung
  • Verbrennungsluftregelung
  • Prozessluft
  • Pneumatik
  • Abgasmessung
  • Motorprüfstände

Die deltaflowC auf einen Blick

  • Messprinzip: Differenzdruck
  • Messgrößen: Massenstrom, Temperatur und statischer Druck
  • Ausgänge: 1×4…20mA, 1×0…10V
  • Rohrgrößen: Ab DN20
  • Spannungsversorgung: 18-36VDC

    Betriebsbedingungen

  • Umgebungstemperatur: -40..120°C
  • Mediumsdruck: 0..10bar a
  • Mediumstemperatur -80..250°C
  • Medien: Nicht kondensierend, nicht explosiv
  • Burst Pressure: 16bar

    Material

  • Material Messelement: Edelstahl 1.4571
  • Material Gehäuse: Edelstahl 1.4571
  • Sondenlänge:
    Max. Eintauchlänge 100mm (Rohrdurchmesser DN20..DN2000, größer a.A.)